logo

Technische Analyse

Technische Analyse ist eine eine Methode zur Prognose der zukünftigen Preisrichtung anhand der Analyse historischer Marktdaten, hauptsächlich der Preise, Volumen und offenen Anteile.

 

Technische Händler nutzen Handelsinformationen (wie vorausgehende Preise und Handelsvolumen) in Verbindung mit mathematischen Indikatoren, um Ihre Handelsentscheidungen zu treffen. Diese Informationen werden normalerweise in einer graphischen Tabelle aufgeführt, welche in Echtzeit aktualisiert wird. Diese wird interpretiert um zu bestimmen, wann ein spezielles Instrument gekauft oder verkauft wird.

 

Dow Theorie

 

Die Ideen von Charles Bow, dem ersten Redakteur des Wall Street Journal, bilden die Grundlage der modernen technischen Analyse. Sie basieren auf 3 Hauptvoraussetzungen:

1.     Der Preis ist eine umfassende Reflektion aller Marktkräfte. Alle Marktinformationen und -kräfte werden jederzeit im Preis reflektiert.

2.     Preise bewegen sich in erkennbaren Trends, die in Profitmöglichkeiten umgewandelt werden können.

3.     Preisbewegungen sind historisch repetiv.

 

Vorteile der Technischen Analyse

 

Sie benötigt weitaus weniger Daten als fundamentale Analyse. Ein technischer Händler kann alle benötigten Informationen aus dem Preis und Volumen erhalten.

 

Da sie sich darauf konzentriert Trendwendungen zu identifizieren, kann die Frage, wann man in den Handel einsteigen soll, mit der technischen Analyse einfacher adressiert werden.

 

Nachteile der Technischen Analyse

 

Die Technische Analyse kann zur selbsterfüllenden Prophezeiung werden. Wenn viele Investoren, die ähnliche Werkzeuge nutzen und die gleichen Konzepte verfolgen, das Angebot und die Nachfrage zusammenlegen, kann dies dazu führen, dass Preise sich in die vorausgesagte Richtung bewegen.