logo

Was ist FOREX

FOREX (Foreign Exchange Operations oder FX) — ist ein internationaler Devisenmarkt oder eine Reihe von Umwandlungsoperationen des Kaufs und Verkaufs von Devisenunter bei den bestimmten Bedingungen. Der Ursprung der Forex-Markt in seiner jetzigen Form geschah in die70 Jahren des 20. Jahrhunderts, wenn unabhängige und sich ändernde Wechselkursen eingeführt wurden. Das bedeutete, dass  jetzt schon jede Person mit beliebiger Währung  jedes Landes alle Operationen durchführen könnte. Die Kosten dieser Währung derzeit wurden  nur von aktueller Nachfrage und Angebot  auf dem Devisenmarkt bestimmt. Raschend schnell  erhöht  das Devisenhandelsvolumen  des Forex-Marktes durch die Einführung des ändernden  Wechselkurses.

Zur Information, derUmsatz pro ein Tag im Jahr 1977  betrug etwa 5 Milliarden US-Dollar,  und 1987 hattte es sich schon ca. 600 Milliarden. Auf dem Devisenmarkt gibt es keinen bestimmten Ort für die Versteigerung,  kein einziges Zentrum. Forex - ein riesiges Netzwerk der durch dieTelekommunikation zusammenverbunden Devisenhändler, die in allen führenden Weltfinanzzentren verteilt sind.

Handel am  Forex  wird  per  Telefon  und durch Computer-Terminal des Netzwerks geführt. Forex-Markt ist 24-stundenweise geöffnet. Da diese  Zentren sich in verschiedenen Zeitzonen befinden, hört die  Devisenmarktarbeit den ganzen Tag nicht auf. Im Gegensatz zu anderen Märkten,  gibt es keine Notwendigkeit zu warten,  um auf Jenes oder anderes Ereignis zu reagieren, und das ist  ein signifikant attraktiver Forexfaktor für Investoren.

Der Forex Markt ist zuverlässig, weil er absolut liquid ist. Diese FOREX-Marktbesonderheit ist mit riesigen Volumen  der täglich  verpflichteten Operationen bedingt. Am  heutigen Tag übertriff  dieser Volumen  Billionen US-Dollars  und lässt sich weiter schnell wachsen, was die absolute  Liquidität der Handelsgeschäftstätigkeit  auf Forex gewährleistet .

Es gibt Forexgrundlagen,  das heißt manche wichtigsten Punkte  beim Forexmarkthandel. Jeder  schriftkundiger Trader weißt diese Grundlagen:  grundlegende und technische Forexanalyse, Kapitalmanagement,  gewählte Strategien, Trading-Psychologie und  Makler.

Die Fundamentalanalyse ist die Entwicklung der Marktuntersuchungen, die beim Erlernen der Wirtschaftsdaten und den tatsächlichen Ereignissen, die sich auf den gehandelten Währungen beziehen, geschieht . Als Teil  einer solchen Analyse können  Zinssätze gelten,  verschiedene News: aus den Industriezweigen oder aus der Wirtschaft,  ob sie politisch  oder klimatisch sind, gelten. Die natürlichste Methode der Forexverhaltenvoraussage ist die Fundamentalanalyse. In der Praxis wird gewöhnlich eine technische Analyse gleichzeitig ausgenutzt, die nur den mathematischen Marktindikatoren folgt und eine gerade Wechselbeziehung der vergangenen und zukünftigen Marktdaten unterstreicht. Dazu gehören  vorherige Grafiken, Kotierungen,  beste Forexindikatoren,  wie komplizierte, als auch einfache.

Jeder Forextrader,   bevor er einen realen  Trading-Konto öffnet, soll für sich eine oder mehrere Forexstrategien (Handelssysteme), nach welchen   er handeln (Transaktionen anmelden und  schließen ) wird, wählen. Natürlich, jeder kann seine eigenen Taktiken im Forexhandel haben, dabei es ist nicht wichtig  wie Sie handeln:  mit Hilfe  der exotischen Strategie oder Sie halten an den konservativen Ansichten beim Handel auf dem Forexmarkt fest. Die Hauptsache - ein positives Ergebnis!

Zur Zeit gibt es mehr als 200 Forex-Systeme, darum  bevor  nach der  ausgewählten Forexstrategie mit realen Geld zu handeln, ist es wünschenswert eine Favoritstrategie zu  testen und zu schätzen, wie hoch sie effektiv ist. Der Index der Wirksamkeit der Strategien sind die Ziffern, die  Gewinne und Verluste,  die im Laufe des Handels erscheinen, verbinden. Um sie zu erhalten, muss man Strategie in der Echtzeit oder auf den historischen Daten testieren, demnach  kann man anfangen, wichtige Indikatoren des Tradingssystems zu analysieren (Rentabilität, die Immunität zu den Veränderungen des Marktes, Reihe von Verlusten, der maximale Verlust, etc.) und irgendwelche Schlussfolgerungen über die Effektivität der Forexstrategie oder des Forexberaters (nach der er handelt) zu machen.

Wie jeder Spezialist, soll  jeder Forex - Trader  die richtigen Werkzeuge  für den Handel haben. Das bedeutendste ist der Forex - Broker. Das ist der Team,  der die Informationen über den Markt  in der Gegenwart bereitstellt  und Einkaufsanweisungen auf dem Forexmarkt ausübt. Solcher Team soll professionell sein , aktuelle Kotierungen liefern, schnell und genau  die Anweisungen erfüllen. Die bequeme Methode des Depositums und die kleinen Kommissionsgebühren sollen auch vorhanden sein.

Die richtige Auswahl des Brokers ist die halbe Arbeit!

Welchen  Broker  soll denn ein Anfänger auswählen? Kann der Anfänger auf dem Forexmarkt verdienen?

Zunächst - das ist Dealingcent mit tadellosem Ruf , der unter anderen Händlern bekannt ist. Dealingcenter soll  das einfache und klare Interface, und auch den breiten Satz der Handelswerkzeuge haben. Die besten Dealingcentren sind fähig, das breite Sortiment der Weisen der Einführung / Schlussfolgerung der Geldmittel für die Bequemlichkeit der Trader zu gewähren. Wenn Sie entschieden haben, seine Kräfte auf Forex zu versuchen, sollen Sie behalten, dass das Spiel nicht einfach ist, es ist eine ernste Arbeit, in der es für die Errungenschaft des Erfolges nicht nur die ständige Selbstbildung, sondern auch die Praxis notwendig ist, Außerdem, eine Disziplin ist sehr wichtig. Nicht gierigen, nicht nervös sein,  seine Emotionen kontrollieren.

Zum Schluss muss man bezeichnen, für die Arbeit auf Forex muss man das Geld investieren, da die Operationen eigentlich nach dem Austausch des Geldes geschehen. Und die Geldinvestition ist immer ein Risiko. Aber wenn man richtig  den Markt und sein Verhalten zu erlernen, kann man die Risiken auf Minimum bringen.